Man sieht nur mit dem Herzen gut.

Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Antoine de Saint-Exupéry

 

Terminabsprache zum

gratis Kennenlerngespräch

0176 - 72 48 44 95

 

Suche
  • Wechselhafte Wunderjahre

Warum sollen Wechseljahre Wunderjahre sein – deine Heldenreise zu dir selbst!

Wechseljahre, Klimakterium oder Menopause, egal wie du es nennen magst, es ist eine der wichtigsten Transformationszeiten im Leben jeder Frau!

​Ab Mitte 40 spüren die meisten Frauen, dass sich langsam etwas in und mit ihnen verändert. Sich mit den Themen der Wechseljahre auseinanderzusetzen ist für die Betroffene nicht immer einfach. Denn diese wichtige Übergangszeit - in eine neue Form der Weiblichkeit, ist nichts für Weichlinge! Es ist ein Weg für starke, mutige Frauen, die bereit sind Altes hinter sich zu lassen um eine neue Reife, Weisheit, Kreativität und Liebesfähigkeit zu entwickeln, sich neu zu entdecken, zu leben, zu lieben, in ihre reife Weiblichkeit zu kommen, in ihrem Herzen anzukommen, ihre Gaben zu teilen und mit ihrer Weisheit andere zu inspirieren.

Der Weg dorthin kann ein leichter sein. Bei der Mehrheit der Frauen ist es leider ein eher beschwerlicher Weg, der sich so langsam anbahnt, dass viele von uns zuerst gar nicht merken, dass es mit dem bevorstehenden Klimakterium zu tun hat. Viele Frauen berichten mir, dass sich bei ihnen bereits ab Mitte 40 die ersten Signale gezeigt haben. Die einen stellten fest, dass sie auf einmal nicht mehr so leistungsfähig waren, schneller müde wurden, ihre Multitaskingfähigkeit nachließ, das heißt, dass sie sich nur noch auf eine Sache konzentrieren konnten und diese auch nicht mehr in dem Tempo erledigen konnten wie in jüngeren Jahren, sondern langsamer wurden. Andere stellten eine Reizbarkeit und Überempfindlichkeit fest, die besonders extrem war, wenn sie kritisiert wurden oder wenn jemand ihre roten Schalter drückte, aber auch im normalen Alltagsleben konnten sie plötzlich von jetzt auf gleich „explodieren“. Wieder andere neigen vermehrt zu depressiven Verstimmungen und oft zu einer nicht erklärbaren Traurigkeit und Antriebslosigkeit. Solche Signale sind auch kein Wunder. Zu dieser Zeit haben wir schon ein großes Stück unseres Lebens hinter uns gelassen und unsere Wunden und Narben, seien sie körperlich oder seelisch, davongetragen. Wir haben bis hierher so manchen „Kampf gekämpft“, einige Träume begraben und viele Illusionen verloren.

Das alles im Gesamtpaket beinhaltet eine enorme mentale, emotionale und oft auch körperliche Belastung, die es zu managen gilt.

Stellen wir uns jetzt diesen Themen, halten inne, nehmen uns die Zeit unser bisheriges Leben zu reflektieren, zu überdenken, zu verändern, zu heilen und neu auszurichten, können wir viele von diesen Symptomen transformieren. In der Regel ignorieren wir aber die ersten Anzeichen oder wissen gar nicht, dass diese Veränderung mit den sich bereits ankündigenden Wechseljahren zu tun hat. Wir sind so in unseren Konditionierungen, in unserem Hamsterrad, in unserer Alltagsroutine gefangen und machen weiter wie bisher. Wir ignorieren, dass wir weniger Lebensenergie zur Verfügung haben und dass es Themen gibt, die gesehen und verändert werden wollen, statt uns diesen Themen zu stellen, unser Tempo runterzufahren und mehr für uns und unsere Heilung und Entspannung zu tun.

Spätestens mit Ende 40/Anfang 50 kommen dann bei vielen Frauen weitere Symptome dazu, wie z.B.


· Gewichtszunahme

· Nachlassen der Hautelastizität

· Faltenbildung

· Hitzewallungen

· Herzrasen, Herzrhythmusstörungen

· Schlafstörungen

· Scheidentrockenheit

· Starke und teilweise langanhaltende Blutungen

· Erschöpfung

· Konzentrationsschwierigkeiten

· Vergesslichkeit

· Innere Unruhe

· Stimmungsschwankungen

· Freudlosigkeit

· Angst- und Panikgefühle

· Sexuelle Unlust


Die oben beschriebenen Symptome werden durch die vorangeschrittene Lebensphase oft zusätzlich begleitet von einschneidenden Veränderungen, wie zum Beispiel dem Auszug der Kinder, Eheproblemen, Trennungen, dem Tod nahestehender Menschen, dem Verlusst bzw. der Pflege der Eltern. Hinzu kommen mögliche weitere gesundheitliche Probleme, existentielle Veränderungen und Neuanfänge.


Jetzt ist für viele die Zeit, in der sie aktive anfangen sich mit den Themen der Wechseljahre zu beschäftigen, da einige Symptome so massiv sind, dass man sie nicht mehr ignorieren kann. Und das ist gut so. Denn jedes Symptom verrät dein Thema und alles was wir bis dahin noch nicht in unserem Leben geheilt haben, wird sich jetzt zeigen. Das ist eine riesige Chance, endlich alte Wunden zu heilen, Altes loszulassen und mehr und mehr bei dir selbst anzukommen.


Wenn du dich traust und dir erlaubst aus einer neuen Perspektive auf diese wundervolle Zeit zu schauen, deine Chance des Wandels nutzt, stehen bleibst, dir dein Leben anschaust und dir folgende Fragen stellst:


· Was für eine Frau bin ich in all den Jahren geworden?

· ​Bin ich glücklich mit mir und meinem Leben?

· Bin ich glücklich in meiner Ehe, Partnerschaft oder als Single?

· Lebe ich eine erfüllende Sexualität?

· Wenn nicht - wie kann ich Erfüllung finden?

· Was wollen mir mein Wechseljahressymptome sagen und wie gehe ich damit um?

· Sind meine Beziehungen zu den Menschen die ich liebe harmonisch und von Liebe

getragen?

· Wenn nicht - wie gestalte ich meine Beziehungen liebevoller?

· Wie gehe ich damit um, wenn meine Kinder das Haus verlassen?

· Wie gestalte ich danach mein Leben und meine Partnerschaft neu?

· Wie gehe ich um mit Verlusten - Trauer und Tod?

· Wie kann ich mich in Liebe abgrenzen?

· Spüre ich eine erklärbare oder nichterklärbare Sehnsucht in mir?

· Gefalle ich mir so wie ich bin?

· Wenn nicht - was kann ich dafür tun und wie um mich immer mehr annehmen und lieben

zu können?

· Was hält das Leben noch für mich bereit?

· Wie finde ich heraus was ICH wirklich will?

· Was für eine Frau möchte ich sein?

…und dann den Mut hast, diese Themen anzugehen, sie neu zu gestalten, dich neu zu gestalten, dich zu heilen und zu transformieren, dann beginnt deine Heldenreise zu dir selbst!


Und das schönste daran ist: Du bist nicht allein auf deiner Heldenreise. Wir sind viele! Lass uns auch an deiner Reise teilhaben! Lass uns gegenseitig unterstützen!



45 Ansichten